Der Download-Client der Geodateninfrastruktur Bayern

Ein modernes Werkzeug für Downloaddienste – jetzt in der Version 1.0 erhältlich

Logo Download-Client

Im Rahmen der Geodateninfrastruktur werden zunehmend Geodaten über Downloaddienste bereitgestellt. Der Download-Client vereinfacht die Nutzung dieser Dienste. Geodatensätze können einfach heruntergeladen und bei Bedarf weiterverarbeitet werden.
Die kostenfreie Desktop-Anwendung der GDI Bayern unterstützt die gängigen GDI-Downloaddienstarten Web Feature Service (WFS) in der Version 2.0 und predefined Atom-Feed.
Die Auswahl eines Downloaddienstes erfolgt über ein Suchfeld, das im Hintergrund einen eingebundenen Catalogue Service Web (CSW) abfrägt. Alternativ kann die Dienste-URL direkt eingegeben werden. Für passwortgeschützte Dienste ist eine Kennungseingabe möglich.

Bei einem WFS kann der gewünschte Datensatz entweder durch das Aufziehen einer Bounding-Box oder die Eingabe der Parameter einer vordefinierten Abfrage (Stored Query) ausgewählt werden. Außerdem können die nativen Ausgabeformate des Dienstes sowie das Koordinatenreferenzsystem gewählt werden. Bei einem Atom-Feed können die verfügbaren Datensätze in den unterschiedlichen Varianten ausgewählt werden. Hierbei ist eine Kartenauswahl oder eine Listenauswahl möglich.

Grafik Download-Client

Beispiele für die Nutzung des Download-Clients

Der Download-Client bietet auch die Möglichkeit, die heruntergeladenen Daten weiter zu verarbeiten, um ein individuelles Endprodukt zu erhalten. Der Nutzer kann Weiterverarbeitungsschritte selbstständig definieren, um beispielsweise Datenformatkonvertierungen oder Koordinatentransformationen durchzuführen.

Die Downloadschritte können abgespeichert und automatisiert über ein Konsolenprogramm ausgeführt werden. Damit werden Datenaktualisierungen über Downloaddienste vereinfacht. Der Download-Client wird als OpenSource-Software unter der Lizenz „Apache License 2.0“ bereitgestellt. Er läuft unter Linux und Windows und benötigt Java ab Version 1.8.0_40.

Den Downoad-Client gibt es unter: gdi.bayern/downloadclient